KUWEX Meilensteine und Management-Rekorde

KUWEX Consulting ist das Ergebnis aus mehr als 3 Jahrzehnten internationaler Erfahrung, die Hans Rill mit eigenen Büros auf 4 Kontinenten sammeln konnte. Alle Aktivitäten aufzuzählen würde den Rahmen sprengen. Wir waren aber nie das klassische Musikunternehmen. Unser Fokus war immer langfristig und darauf ausgerichtet, Genres, Arbeitsfelder und verschiedene Ebenen miteinander zu verknüpfen. Nur so lassen sich Synergieeffekte erzielen, die letztendlich zum Erfolg der einzelnen Komponenten beitragen.

Dabei konnten wir neben vielen Standarderfolgen einige beachtenswerte Rekorde aufstellen.

Dallas-Star Audrey Landers


Mit Dallas Star Audrey Landers betreuen wir die musikalische Protagonistin der weltweit erfolgreichsten TV-Serie aller Zeiten. Dallas schaffte es in 110 Ländern auf Platz 1 der TV-Rankings. Das heißt u.a., ob sie mit Audrey Landers in München, London, New York oder Hongkong aus dem Flugzeug steigen, einen Menschentraube ist ihnen sicher. Aus dieser Zusammenarbeit heraus gelang uns ein weiterer Coup. Wir konnten 48 Folgen der von Landers Production produzierten, mit dem US-Children Award prämierten Kinderserie „Huggabug Club“, in 21 afrikanischen Ländern exklusiv und 19 afrikanischen Ländern non exklusiv etablieren. Es war ein entscheidender Erfolg, um Kinder in 40 Ländern über die Rassen hinweg ohne Vorurteile miteinander in Kontakt zu bringen.


SOS Kinderdorf international


Mit der Gründung und Produktion des SOS-Kinderdorf Chores startete Hans Rill eine bis heute vermutlich beispiellose, privat organisierte Charity-Kampagne. Nach 5 Jahren Zusammenarbeit konnte neben einer eigenen ARD-TV-Abendshow, ca 40 TV-Auftritten, der Auszeichnung „Musikantenkaiser“ beim MDR, 200 Rundfunksondersendungen bis 4 Std Dauer, geschätzten 900 Millionen Printkontakten, Spenden in Millionenhöhe für die erstklassige Arbeit der weltweit größten privaten Kinderhilfsorganisation SOS-Kinderdorf e.V. verbucht werden. Spendengelder flossen ausschließlich direkt auf SOS eigene Konten und standen der Organisation ohne Abzug von Verwaltungskosten zu 100% zur Verfügung.

Weltrekord mit Johannes Heesters


Um dem in unserer Gesellschaft etablierten Jugendwahn vors Schienbein zu treten, entschloss sich Hans Rill zu einem von allen als Misserfolg prognostizierter vorhaben. Er übernahm das Management des damals 91-jährigen Operetten- und Ufa-Stars Johannes Heesters. Es sollte ein bis heute gültiger Management-Weltrekord werden. Innerhalb von zwei Jahren trat Jopie Heesters in praktisch jeder großen Fernsehsendung einschließlich „Wetten dass“ auf. Er erhielt ein eigenes Theaterstück, das Ehrenbambi und einen Eintrag ins Guinness Buch der Rekorde. Alle Unkenrufen zum Trotz avancierte Johannes Heesters zum weltweit ältesten, auf Dauer erfolgreichen Entertainer / Live- und TV-Star.


AidsTakeCare


Auch mit einer Anti-HIV/Aids Kampagne gelang Hans Rill ein Projekt, das bis heute die umfangreichste, privat organisierte Kampagne dieses Genres sein dürfte. In Zusammenarbeit mit der John Hopkins University und dem Aids Tempel Lopburi / Thailand ließ Hans Rill auf eigene Kosten innerhalb von 6 Monaten die weltweit größte HIV / Aids-Infoplattform zur kostenlosen Nutzung errichten. Dem folgte in Deutschland eine TV-Kampagne unter dem Motto „Aids macht keinen Urlaub“. Ziel war es, den Menschen verständlich zu machen, dass Aids kein Problem der Homosexuellen ist, sondern die gesamte Gesellschaft betrifft. Es war ein gigantischer Erfolg mit nicht mehr zählbaren Zuschriften und Dankesschreiben. Insgesamt konnten wir bei den TV-Stationen gespendete Sendezeiten im Wert von 4,5 Millionen Euro akquirieren. Wir exportierten die Kampagne nach Südafrika. Dort verteilten wir insgesamt 100.000 sog. Aids-Bibeln mit allen wichtigen Informationen GRATIS an Schulen, Universitäten, Town Ships und Health Care Center. Alle Kosten finanzierten wir ohne einen einzigen Euro Spenden rein durch Inserate. On top konnten wir die berühmte Gaultier-Lederjacke von Freddie Mercury über eine Kooperation von AOL und ebay versteigern. Den Nettoertrag von rund EUR 15.000 spendeten wir zu 100% an südafrikanische Aids-Waisenhäuser. (Video: McCann Erickson)


Hollywood Daily


Über Jahre hinweg waren wir mit dem Hollywood Daily auch maßgeblich an der Berichterstattung aus der US-Showmetropole Hollywood in der deutschsprachigen TV-, Radio-, Print- und Online Landschaft beteiligt. Es handelte sich um einen nicht öffentlichen Infodienst, ausschließlich für Redaktionen und Fachpresse. Leider musste Hans Rill das Projekt durch den plötzlichen und tragischen Verlust der Chefredakteurin einstellen. Sie war in Recherche, Esprit und Formulierung einzigartig und nicht ersetzbar. (Foto: dapapress)